Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Anatomische Sammlung

Allgemein
BezeichnungAnatomische Sammlung
UniversitätChristian-Albrechts-Universität zu Kiel
UniversitätsortKiel
Museums- und SammlungsartMedizin
Museums- und SammlungsformLehr- und Forschungssammlung
SammlungsschwerpunktAnatomie · Humanmedizin · Medizin
Externe Links
AdresseChristian-Albrechts-Universität zu Kiel
Anatomisches Institut
Otto-Hahn-Platz 8
24118 Kiel
ÖffnungszeitenDie Sammlung ist nicht für die allgemeine Öffentlichkeit zugänglich.
KontaktStefanie Gundlach (leitende Präparatorin)
s.gundlach@anat.uni-kiel.de
Telefon: 0431 880 2465
BeschreibungMit dem Aufbau einer wissenschaftlichen anatomischen Sammlung wurde nach der Berufung von Prof. em. Dr. B. Tillmann ( 1977 ) begonnen.
Über 1.000 menschliche Präparate – von einzelnen Gelenken, Sehnen und inneren Organe bis zum gan­zen Skelett – sind in Vitrinen in dem lichten Saal im des Anatomischen Instituts ausgestellt. Etliche weitere Präparate, die allesamt aus den Körpern von Verstorbenen, von Körper­spendern für die Wissenschaft, entnommen wurden, finden sich in Nebenräumen. Sie dienen Studieren­den der Medizin, der Zahnmedizin und der Pharmazie zum Eigenstudium und stehen außerdem Ärztinnen und Ärzten, Physiotherapeutinnen und -therapeuten sowie Menschen anderer medizinischer Berufe zu Fortbildungszwecken zur Verfügung.
Das Sammlungsmaterial bildet außerdem eine Grundlage für wissenschaftliche Fragestellungen aus dem Bereich der klinischen Anatomie. Mit Hilfe teilweise im Anatomischen Institut entwickelter neuer Präparations-und Aufstellungstechniken konnten didaktisch einprägsame Präparate erstellt werden, die zugleich auch zeitgemäßen ästhetischen Ansprüchen Rechnung tragen. 
Stand der InformationenMärz 2009
  
Bestände
Objektgruppen
Bedeutende TeilbeständeEs gibt keine Informationen zu Teilbeständen.
  
Geschichte
Ereignisse
  • 1977 Begründung als akademische Sammlung oder Institution
GeschichteMit der Berufung von Professor Dr. B. Tillmann im Jahre 1977 wurde auch mit dem Aufbau einer wissenschaftlichen anatomischen Sammlung begonnen.

Website der Sammlung 
  
Publikationen