Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Anatomisches Museum / Sammlung

Allgemein
BezeichnungAnatomisches Museum / Sammlung
UniversitätErnst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
UniversitätsortGreifswald
Museums- und SammlungsartMedizin
Museums- und SammlungsformLehr- und Forschungssammlung
SammlungsschwerpunktAnatomie · Humanmedizin · Medizin
Externe Links
AdresseErnst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald
Institut für Anatomie
Friedrich-Loeffler-Str. 23c
17487 Greifswald
ÖffnungszeitenFührungen für Gruppen bis max. 25 Personen nach Vereinbarung
KontaktProf. Dr. Thomas Koppe (Sammlumgsleiter)
thokoppe@uni-greifswald.de
Telefon: +49 (0) 3834 86 5318
Arlette Deutsch (Sammlungsbetreuerin und Präparatorin)
arlette.deutsch@uni-greifswald.de
Telefon: +49 (0) 3834 86 5308
Prof. Dr. Karlhans Endlich
karlhans.endlich@uni-greifswald.de
BeschreibungDas Institut für Anatomie beherbergt zwei größere Sammlungen: die Vergleichend-Anatomische Sammlung und die Humananatomische Sammlung. Die Vergleichend-Anatomische Sammlung besteht aus Skeletten von Fischen, Reptilien, Vögeln und Säugetieren. Auch gibt es eine Sammlung menschlicher Schädel. Die humananatomische Sammlung demonstriert den Aufbau des menschlichen Körpers. Sie ist nach dem Prinzip der systematischen Anatomie aufgebaut und enthält Trockenpräparate, Knochen- und Feuchtpräparate. Hinzu kommen noch Modelle aus Gips, Wachs und Kunststoff. 
Stand der InformationenMärz 2012
  
Bestände
Objektgruppen
Stand der ErschließungDie Objekte der Humananatomischen Sammlung wurden 2008 mit Hilfe einer, zur Zeit noch nicht öffentlichen, digitalen Datenbank erfasst. Für die Vergleichend Anatomische Sammlung existieren unvollständige Inventarbücher, die um 1955 angelegt worden sind. Die fotografische Erfassung der vergleichend anatomischen Präparate ist derzeit im Gange. (Stand: Juli 2009) 
Bedeutende Teilbestände
  • Vergleichend-Anatomische Sammlung
  • Humananatomische Sammlung
  
Geschichte
Personen
GeschichteDie Geschichte der Sammlung beginnt mit der Gründung eines Anatomischen Theaters und einer von Andreas W. Westphal (1720-1788) begründeten Greifswalder Anatomischen Sammlung. Seit 1855 befindet sich diese in dem jetzigen Institutsgebäude. Sie wurde durch Ankäufe aus anderen Beständen, durch private Spenden und Anfertigungen neuer Exponate vergrößert und wird heute auf einer Fläche von 350 qm ausgestellt. 
  
Publikationen
Publikationen