Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Sammlung dynamischer Lehrmodelle*

Allgemein
BezeichnungSammlung dynamischer Lehrmodelle*
Besonderer Status*Verbleib unbekannt
UniversitätTechnische Universität Darmstadt
UniversitätsortDarmstadt
Museums- und SammlungsartNaturwissenschaft & Technik
Museums- und SammlungsformHistorische Sammlung
SammlungsschwerpunktMaschinenbau · Physik · Technikgeschichte
Externe Links
BeschreibungAm Lehrstuhl für angewandte Mechanik und Schwingungslehre der Technischen Hochschule Darmstadt gab es noch im Jahre 1936 eine größere Sammlung dynamischer Lehrmodelle zur Verwendung im Unterricht. Ihr inhaltlicher Schwerpunkt lag auf dem Gebiet der Schwingungslehre. So enthielt der Bestand u. a. ein Modell über Koppelschwingungen, das Modell eines physikalischen Doppelpendels, ein Modell über erzwungene Schwingungen eines Federdoppelpendels, das Modell einer Auswuchtmaschine, die Lagen der Achse eines schwingenden Rotors, einen in den eigenen Lagen ausgewuchteten Motor, ein Modell zum Auswuchten rotierender Körper, ein Modell über den Einfluss der Kreiselwirkung auf die Eigenfrequenz, ein Modell über Schwingungen durch Zentrifugalkraft, das Fundament eines Turbogenerators, ein Modell über Fundamentschwingungen, das Modell eines vertikalen Doppelpendels und das eines Gyrostaten, ein Modell zu Biegungsschwingungen einer belasteten Welle, ein weiteres zu erzwungenen Schwingungen eines kontinuierlich elastischen Systems (vertikaler Stab), ein schwingendes System von zwei Freiheitsgraden, ein Modell über erzwungene Schwingungen durch Reibung und eines über freie Drehschwingung, das Modell über erzwungene Drehschwingungen (Modell einer Unterseebootswelle), ein Schwingendes System mit vier Freiheitsgraden, ein hydrodynamisches Modell eines Solenoides sowie das Modell eines Kreiselkompasses. Über das weitere Schicksal der Sammlung ist derzeit nichts bekannt.

Blaeß, 1936 
  
Bestände
Objektgruppen
Bedeutende TeilbeständeTeilbestände sind nicht bekannt.
  
Geschichte
GeschichteDer Lehrstuhl für angewandte Mechanik und Schwingungslehre der Technischen Hochschule Darmstadt wurde im Jahre 1919 mit dem Ziel eingerichtet, die Studierenden mit den Grundlagen der Dynamik weitestgehend vertraut zu machen. Um den Unterricht möglichst anschaulich zu gestalten, wurde eine größere Sammlung dynamischer Lehrmodelle angelegt. „Diese Modelle, die namentlich aus der Schwingungslehre zahlreich vorhanden sind, sind in dem Institut für angewandte Mechanik und Schwingungslehre vereinigt und sind jedem daran interessierten Studierenden zugänglich.“ Dabei wurde besonderer Wert darauf gelegt, dass der Student „wenn möglich die für seine Aufgabe nötigen dynamischen Modelle selbst konstruiert und herstellt“.

Blaeß, 1936 
  
Publikationen
Publikationen