Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Carl von Linné (1707-1778)

Person
InfoBotaniker und Arzt 
PND 118573349
Personennamendatei
Externe Links
Ereignisse
  • 1707 Geburtsjahr
  • 1778 Sterbejahr
  
Sammlungen
Sammlungen
  
Wikipedia
Carl von Linné (1707-1778)Carl von Linné anhören?/i (vor der Erhebung in den Adelsstand 1756 Carl Nilsson Linnæus; * 23. Mai 1707 in Råshult bei Älmhult; † 10. Januar 1778 in Uppsala) war ein schwedischer Naturforscher, der mit der binären Nomenklatur die Grundlagen der modernen botanischen und zoologischen Taxonomie schuf. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „L.“. In der Zoologie werden „Linnaeus“, „Linné“ und „Linnæus“ als Autorennamen verwendet. Linné setzte sich als Student in seinem Manuskript Praeludia Sponsaliorum Plantarum mit der noch neuen Idee von der Sexualität der Pflanzen auseinander und legte mit diesen Überlegungen den Grundstein für sein späteres Wirken. Während seines Aufenthaltes in Holland entwickelte er in Schriften wie Systema Naturae, Fundamenta Botanica, Critica Botanica und Genera Plantarum die theoretischen Grundlagen seines Schaffens. Während seiner Tätigkeit für George Clifford in Hartekamp konnte Linné zum ersten Mal viele seltene Pflanzen direkt studieren und schuf mit Hortus Cliffortianus das erste nach seinen Prinzipien geordnete Pflanzenverzeichnis. Nach der Rückkehr aus dem Ausland arbeitete Linné für kurze Zeit als Arzt in Stockholm. Er gehörte hier zu den Gründern der Schwedischen Akademie der Wissenschaften und war deren erster Präsident. Mehrere Expeditionen führten ihn durch die Provinzen seiner schwedischen Heimat und trugen zu seiner Anerkennung bei. Ende 1741 wurde Linné Professor an der Universität Uppsala und neun Jahre später deren Rektor. In Uppsala führte er seine enzyklopädischen Anstrengungen weiter, alle bekannten Mineralien, Pflanzen und Tiere zu beschreiben und zu ordnen. Seine beiden Werke Species Plantarum (1753) und Systema Naturæ (in der zehnten Auflage von 1758) begründeten die bis heute verwendete wissenschaftliche Nomenklatur in der Botanik und der Zoologie.
Modelle: Bezugsgegenstand
Modell von Arenicola marina [Blaschka]
Modell von Arenicola marina [Blaschka]
Modelle von Lebewesen und biologischen Systemen
Modell von Corallium rubrum (Rote Edelkoralle) [Blaschka]
Modell von Corallium rubrum (Rote Edelkoralle) [Blaschka]
Modelle von Lebewesen und biologischen Systemen
Modell von Hirudo medicinalis (Blutegel) [Blaschka]
Modell von Hirudo medicinalis (Blutegel) [Blaschka]
Modelle von Lebewesen und biologischen Systemen
Modell von Physalia physalis [Blaschka]
Modell von Physalia physalis [Blaschka]
Modelle von Lebewesen und biologischen Systemen
Modell von Serpula contortuplicata  [Blaschka]
Modell von Serpula contortuplicata [Blaschka]
Modelle von Lebewesen und biologischen Systemen
Modell von Spirorbis spirorbis [Blaschka]
Modell von Spirorbis spirorbis [Blaschka]
Modelle von Lebewesen und biologischen Systemen