Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Pappmaché-Modell eines Pferds in Originalgröße [Auzoux]

Allgemein
TitelPappmaché-Modell eines Pferds in Originalgröße [Auzoux]
Originaltitel
Externe Links
Einzelmodell/ Gruppe/ ReiheEinzelmodell
ModellartModelle von Lebewesen und biologischen Systemen
Stand der InformationenFebruar 2012
  
Formale Beschreibung
MaßstabOriginalgröße 1:1
Maße (Breite x Höhe x Tiefe)Ca. 190 x 160 x 60 cm
MaterialHolz · Pappmaché
HerstellungstechnikHandarbeit
Einzel-/ Mehrfachanfertigung
Statisch/BeweglichStatisch
ZerlegbarkeitZerlegbar
  
Inhaltliche Beschreibung
DisziplinBiologie · Tierwissenschaften · Zoologie
VerwendungszweckAusstellungsobjekt · Lehrobjekt · Objekt mit repräsentativer Funktion
Herstellungsjahrvor 1874
HerstellungsortFrankreich
Herstellung/Vertrieb
Weitere InformationenDas Modell hat eine Widerristhöhe von 130 cm (Haflingergröße) und eine Länge von 190 cm. Es ist ein 1:1 Modell in natürlicher Größe. Durch die massive Bauweise besitzt das Objekt ein enormes Gewicht. Es wurde daher fix auf eine Podestplatte mit Messingrollen zur besseren Beweglichkeit montiert.

Das Modell kann in 150 einzelne Teile zerlegt werden und gehört damit zu den innovativsten Objekten, die Auzoux in seiner Schaffensphase produziert hat.

Das Pferdemodell hat folgende Maße:
Podest ist 175 x 60 cm (Länge x Breite); das Objekt ragt vorn und
seitlich etwas über 225 x 70 cm (Länge x Breite) hinaus. 
Publikationen
Archivmaterial 
  
Bezugsgegenstand
BezugsgegenstandPferd
LebewesenTiere
Bezugsgegenstand
Beschreibung
 
  
Bestandsnachweis
Museum für Haustierkunde "Julius Kühn", Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg · Details
SammlungMuseum für Haustierkunde "Julius Kühn", Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
SonstigesDas MLU Modell eines Pferds wurde 1874 erworben und kostete die stattliche Summe von 3.000 Francs, die schon damals über Spenden finanziert werden musste. Es wurde als "thierheilkundliches Demonstrationsobjekt" im anatomisch-physiologischen Unterricht für die Landwirtschaftstudenten in Halle genutzt. Spätere fotografische Abbildungen im Hörsaal am Institut für Anatomie und Physiologie der Haustiere zeigen das Pferd als Anschauungsobjekt im Einsatz bei der verterinärmedizinischen Ausbildung für Landwirte.

Das Modell wurde über 100 Jahre intensiv in der Lehre für Landwirtschaftsstudenten eingesetzt. Erst als auch digitale Präsentationsmöglichkeiten der Pferdeanatomie und weitaus kostengünstigere Teilmodelle aus Kunststoff erhältlich waren, schied das kostbare Pferdemodell aus konservatorischen Gründen aus der Lehre aus. Bis dahin waren Schädigungen durch den täglichen Gebrauch aufgetreten, die bei einer Restaurierung 1996 weitestgehend behoben werden konnten.

Das Modell steht heute in einer klimakontrollierten Spezialvitrine in einer öffentlichen Ausstellung im Museum für Haustierkunde "Julius Kühn" und wird zukünftig das Kernstück der Abteilung zur Wissenschaftsgeschichte am neuen Naturkundlichen Universitätsmuseum werden.

Für Sachsen-Anhalt bedeutet das Einzelstück ein rares kulturhistorisches Gut. Es wurde Anfang 2012 in die Liste der nationalen Kulturgüter aufgenommen. Neben dem MLU Exemplar sind ähnliche Pferdemodelle von Auzoux nur aus dem National Museum of Health and Medicine des Walter Reed Army Medical Center in Washington, D.C., der École Vétérinaire de Lyon, dem Musée Fragonard in Maisons-Alfort und dem Science Museum von London bekannt.