Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten

Alle anzeigen
Sammlung des Sprachwissenschaftlichen Seminars*

Allgemein
BezeichnungSammlung des Sprachwissenschaftlichen Seminars*
Besonderer Status*Verbleib unbekannt
UniversitätUniversität Heidelberg
UniversitätsortHeidelberg
Museums- und SammlungsartKulturgeschichte & Kunst
Museums- und SammlungsformHistorische Sammlung
SammlungsschwerpunktPhilologie
Externe Links
BeschreibungDas 1910 geschaffene Sprachwissenschaftliche Seminar verfügte noch im Jahr 1961 über eine Sammlung von Sprachplatten. Näheres zu deren Verbleib ist momentan nicht bekannt.

Klauser, 1961 
Stand der InformationenNovember 2007
  
Bestände
Objektgruppen
Bedeutende TeilbeständeEs gibt keine Informationen zu Teilbeständen.
  
Geschichte
GeschichteAuf Initiative von Prof. Bartholomae konnte 1910 ein Sprachwissenschaftliches Seminar in Heidelberg Fuß fassen. Seit 1938 bis mindestens zu Beginn der 1960er Jahre war es im sogenannten Weinbrennerbau in unmittelbarer Nachbarschaft zu den altertumskundlichen Instituten untergebracht, mit deren Arbeitsmitteln sich die Seminarbibliothek wechselseitig ergänzte. Neben umfangreicher Fachliteratur zur vergleichenden indogermanischen Sprachwissenschaft, zur Geschichte und Grammatik der indogermanischen Einzelsprachen und der indogermanischen Altertumskunde sowie zur allgemeinen Sprachwissenschaft gab es auch eine kleine Abteilung für nichtindogermanische Sprachen und eine, aus finanziellen Gründen nur unvollkommen ausgebaute, Sammlung von Sprachplatten.
Das Sprachwissenschaftliche Seminar wurde 2002 geschlossen und die Bibliotheksbestände des Seminars der Neuphilologischen Fakultät unterstellt. Über den Verbleib der Sammlung ist hingegen nichts Näheres bekannt.

Klauser, 1961 
  
Publikationen
Publikationen