Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Mathematische Modellsammlung

Allgemein
BezeichnungMathematische Modellsammlung
UniversitätRuhr-Universität Bochum
UniversitätsortBochum
Museums- und SammlungsartNaturwissenschaft & Technik
Museums- und SammlungsformLehrsammlung
SammlungsschwerpunktMathematik
Externe Links
AdresseRuhr-Universität Bochum
Fakultät für Mathematik
Universitätsstraße 150
44801 Bochum
ÖffnungszeitenFührungen nach Vereinbarung
Kontaktffm@rub.de
BeschreibungDie Mathematische Modellsammlung besteht aus Modellen Platonischer und Archimedischer Körper, aus einem Coxeter-Kaleidoskop und einem sogenannten 24-Zell, aus Quadratischen Rotationsflächen sowie aus einem Modell mit Maximum, Sattelpunkt und Falllinie. Außerdem gibt es eine Kugel mit Henkeln, ein Modell zur Geometrie des Wankel-Motors, diverse Körper konstanter Breite, das Addierwerk eines Computers sowie zahlreiche weitere Objekte zu sehen. 
SonstigesSammlungsprospekte 
  
Bestände
Objektgruppen
Stand der ErschließungDie Sammlungsobjekte wurden 2005 teilweise erfasst. 
Bedeutende TeilbeständeEs existieren keine Teilbestände.
  
Geschichte
Ereignisse
  • 1965 Begründung als akademische Sammlung oder Institution
Personen
GeschichteNach einer Überarbeitung der 1965 von Prof. Dr. Günter Ewald (*1929) gegründeten Mathematischen Modellsammlung der Ruhr-Universität Bochum wurde diese am 9. November 2005 neu eröffnet und der Öffentlichkeit vorgestellt. 
  
Publikationen