Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten

Alle anzeigen
Sammlung historischer Instrumente der Augenheilkunde*

Allgemein
BezeichnungSammlung historischer Instrumente der Augenheilkunde*
Besonderer Status*Verbleib unbekannt
UniversitätJulius-Maximilians-Universität Würzburg
UniversitätsortWürzburg
Museums- und SammlungsartMedizin
Museums- und SammlungsformSammlung
SammlungsschwerpunktAugenheilkunde · Humanmedizin · Medizin · Medizingeschichte
Externe Links
AdresseJulius-Maximilians-Universität Würzburg
Universitäts-Augenklinik Würzburg
Josef-Schneider-Str.11
97080 Würzburg 
KontaktUniv.-Prof. Dr. Franz Grehn (Direktor)
k-augen@augenklinik.uni-wuerzburg.de
Telefon: +49 (0) 931 201 20601
Fax: +49 (0) 931 201 20245
BeschreibungEs gibt nach Angaben der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft an der Würzburger Universitäts-Augenklinik eine nicht katalogisierte kleine Sammlung von historischen Instrumenten und historischen Büchern, die dem Bestand der Bibliothek der Augenklinik zugeordnet sind. Der Verbleib der Instrumente ist nicht bekannt. 
Stand der InformationenAugust 2010
  
Bestände
Objektgruppen
Bedeutende TeilbeständeTeilbestände sind nicht bekannt.
  
Geschichte
GeschichteIn der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts bildete die Augenheilkunde noch eine Fachrichtung der Chirurgie. Aber erst durch das Vermächtnis von Robert von Welz (1814-1878), der eine ordentliche Professur für Augenheilkunde (ab 1867) inne hatte, bekam die Universität 1878 eine eigene Augenklinik. Ob der Ursprung der Sammlung auch hier zu finden ist, bleibt unklar. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstand in Würzburg eine der größten Augenkliniken Deutschlands.

Wessely, 1914 
  
Publikationen
Publikationen