Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Herbarium (BOCH)

Allgemein
BezeichnungHerbarium (BOCH)
UniversitätRuhr-Universität Bochum
UniversitätsortBochum
Museums- und SammlungsartNaturgeschichte/Naturkunde
Museums- und SammlungsformHerbarium
SammlungsschwerpunktBiologie · Botanik
Externe Links
AdresseLehrstuhl für Spezielle Botanik der Universität Bochum
Universitätsstraße 150
Gebäude NDEF 05/770
44780 Bochum
KontaktProf. Dr. Thomas Stützel (Sammlungsleiter)
Biodivpfl@ruhr-uni-bochum.de
Telefon: +49 (0) 234 32 24491
BeschreibungDas Herbarium mit dem internationalen Akronym BOCH umfasst circa 6.000 Belege. Geographisch spezialisiert ist die Sammlung auf den Alpenraum sowie das Mittelmeer und die Kanarischen Inseln. 
Stand der InformationenMai 2012
  
Bestände
Objektgruppen
Stand der ErschließungDie Belege des Herbariums (BOCH) wurden von 1992 bis 2003 in einer internen Datenbank auf der Basis des "WordPerfect"-Notizbuchs teilweise erfasst. Aufgrund der seither erfolgten technischen Entwicklungen ist eine Benutzung dieser Datenbank inzwischen nur noch eingeschränkt möglich. Für die Zukunft ist jedoch eine Erfassung der Forschungssammlung (Gymnospermen) über das Informationssystem Botanischer Gärten SysTax geplant, um dadurch den Zugang zu Belegmaterial zu vereinfachen. Die Belege selbst sollen an bedeutende Herbarien abgegeben werden (B, M), da in Bochum aus personellen Gründen kein geordneter Leihverkehr realisierbar ist. (Stand März 2009)

Wegen unklarer Zukunft des Herbariums wurde die Sammlung Hamann insgesamt nach Münster, in das LWL-Museum für Naturkunde. (Stand Januar 2014) 
Bedeutende Teilbestände
  • Sammlung von C. F. A. Koppe
  
Geschichte
  
Publikationen