Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Veterinärmedizinhistorische Sammlung

Allgemein
BezeichnungVeterinärmedizinhistorische Sammlung
UniversitätUniversität Leipzig
UniversitätsortLeipzig
Museums- und SammlungsartMedizin
Museums- und SammlungsformLehr- und Forschungssammlung
SammlungsschwerpunktMedizin · Medizingeschichte · Veterinärmedizin
Externe Links
AdresseUniversität Leipzig
Veterinärmedizinhistorische Sammlung
Rudolf-Breitscheid-Str. 38
04463 Großpösna
ÖffnungszeitenFührungen nach Vereinbarung
KontaktProf. Günther Michel (ehrenamtlicher Mitarbeiter)
ProfDrG.Michel@gmx.de
Telefon: +49 (0) 341 3015776
Ina Scherbaum (Sekretariat)
dekanat@vmf.uni-leipzig.de
BeschreibungDiese Sammlung reflektiert nicht nur die Entwicklung der veterinärmedizinischen Institutionen der Leipziger Universität, sondern soll auch insgesamt die rasante Entwicklung des tierärztlichen Berufsstandes deutlich machen. Hierzu wurden zahlreiche historische Instrumente, Geräte und Medikamente sowie Bücher und Zeitschriften zusammengetragen. Hinzu kommt eine Sammlung von altem Anschauungsmaterial für den akademischen Unterricht. Aus Spenden von Tierärzten kam eine weitere Kollektion von Dokumentationen (Dr.-Diplome, alte Skripte, Vorlesungsnachschriften) aus dem 19. und 20. Jahrhundert, schriftlichen Verwaltungsunterlagen sowie von Unterlagen aus Tierarztpraxen über die tierärztliche Tätigkeit in der Zeit zwischen 1949 und 1990 zustande. Eine gezielte Ergänzung erfuhr die Sammlung durch Dissertationen, die sich mit der Geschichte der Veterinärmedizin befassen und durch Dokumentenkopien, die Auskunft über die Entwicklung der Ausbildung von Tierärzten in Sachsen zwischen 1780 und 1990 geben. Die Kardinalaufgaben eines jeden Museums werden auch in der Veterinärmedizinhistorischen Sammlung verwirklicht: Sammeln, Bewahren und Ausstellen. Zusätzlich finden die Objekte auch im akademischen Unterricht, auf kleineren Ausstellungen anlässlich von Tagungen und Kongressen sowie als wissenschaftliches Forschungsmaterial Verwendung.
G. Michel und W. Seffner, 2005 
Stand der InformationenJuni 2013
  
Bestände
Objektgruppen
Stand der ErschließungDie Objekte der Sammlung sind zu circa 95 Prozent erfasst. Es existieren Inventarlisten und ein gedruckter Katalog, der aber nur in Teilen die Sammlung wiedergibt. Die Erfassung findet seit 1996 kontinuierlich statt. Die Sammlung wird ausschließlich ehrenamtlich betreut. 
Bedeutende Teilbestände
  • Sammlung historischer Geräte und Instrumente
  • Sammlung historischer Medikamente
  • Sammlung von historischem Anschauungsmaterial für den akademischen Unterricht
  • Sammlung historischer Dokumente: Dokumentationen (Dr.-Diplome, alte Skripte, Vorlesungsnachschriften) des 19. und 20. Jahrhunderts; schriftliche Verwaltungsunterlagen; Unterlagen aus Tierarztpraxen über die tierärztliche Tätigkeit von 1949 bis 1990
  
Geschichte
Ereignisse
  • 1994 Begründung als akademische Sammlung oder Institution
GeschichteIm Jahr 1994 hat die Veterinärmedizinische Fakultät beschlossen, eine Satzung zur Kulturgutverwaltung der Fakultät zu erlassen. In der Folge wurde in den verschiedenen Instituten und Kliniken der Fakultät eine gezielte Sammlung zur Vervollständigung der bereits vorhandenen Objekte betrieben. Durch das intensive Engagement von Professoren, Emeriti und Mitarbeitern der Fakultät konnte letztendlich eine umfangreiche veterinärmedizinische Sammlung aufgebaut werden.
G. Michel und W. Seffner, 2005