The Information Resource on Collections and Museums
at Universities in Germany
Funded by

Show all
Mineralogisch-petrographische Sammlung (TU)*

General
NameMineralogisch-petrographische Sammlung (TU)*
Special Status*No Longer at University
UniversityTechnische Universität München
Location of UniversityMünchen
Museum and Collection TypeNatural History
Museum and Collection FormHistorical Collection
SubjectsGeosciences · Crystallography · Mineralogy · Petrology
External Links
DescriptionDie Sammlungsbestände des Lehrstuhls setzten sich aus 43.000 Mineralien, 5.000 Erzen, 22 Meteoriten, 35.000 Gesteinen, 100 facettierten Edelsteinen, 500 Kristallmodellen aus Holz und 300 Pseudomorphosen zusammen. Die regionalen Schwerpunkte der Sammlung lagen auf Mineralien und Gesteinen aus Bayern sowie Gold aus Bayern und Böhmen, Granite aus Mitteleuropa, Alkaligesteine (spez. Karbonatite), Magnesiten und Antimon- und Golderzen weltweiter Herkunft. Die Lehrmittel, Modelle, Präparate, Gesteine und Mineralien der Sammlung waren in einer Dauerausstellung zusammengefasst. Die Sammlung wurde im Zuge von Umstrukturierungen und der Auflösung der Mineralogie abgeschafft. Teile der Sammlung sind an die Bayerische Staatssammlung abgegeben worden. 
Last UpdateNovember 2019
  
Holdings
Object Groups
Significant Subcollections
  • Mineraliensammlung: 43.000 Exemplare
  • Gesteinssammlung: 35.000 Exemplare
  • Modellsammlung: 500 Kristallmodelle aus Holz
  
History
Events
  • 1868 Established as Academic Collection or Institution
  • Between 2000 and 2003 Terminated as Academic Collection or Institution
HistoryDie Sammlung wurde im Jahr 1868 als Mineralogisches Laboratorium am Königlich bayerischen Polytechnikum zu München eingerichtet.
Im Zuge der Auflösung der Mineralogie im Jahr 2000 und die "Umfirmierumg" zum Lehrstuhl für Ingenieurgeologie im Jahr 2003 ist die Sammlung abgeschafft worden. 
  
Publications
Publications