Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Literaturarchiv Saar-Lor-Lux-Elsass

Allgemein
BezeichnungLiteraturarchiv Saar-Lor-Lux-Elsass
UniversitätUniversität des Saarlandes
UniversitätsortSaarbrücken
Museums- und SammlungsartKulturgeschichte & Kunst
Museums- und SammlungsformSonstige Sammlungsform
SammlungsschwerpunktKulturgeschichte · Kulturwissenschaft
Externe Links
AdressePostanschrift:
Postfach 15 11 50
66041 Saarbrücken

Besucheradresse:
Campus Saarbrücken
Gebäude B1 1
66123 Saarbrücken
ÖffnungszeitenMuseum: Mo bis Fr 9.00 bis 21.00 Uhr Sa 10.00 bis 15.00 Uhr Archiv: Mi 9.00 bis 12.00 und 13.00 bis 16.00 Uhr sowie jederzeit nach Vereinbarung
Kontaktliteraturarchiv@sulb.uni-saarland.de

Prof. Sikander Singh (Archivdirektor)
s.singh@sulb.uni-saarland.de
Telefon: +49 (0) 681 302 58329
BeschreibungDas Literaturarchiv sammelt Handschriften, Bücher, Bilder, Filme, Tonaufnahmen und Textdokumente von und über Autorinnen und Autoren, die in der Großregion Saar-Lor-Lux-Elsass gelebt oder geschrieben haben. Es erfasst entsprechende Vor- und Nachlässe und fördert die inhaltlich-wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den verwahrten Archivgütern.

Das Literaturarchiv ist aber nicht nur Archiv: Im Museum im Foyer der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothekwerden Ausstellungen zur Literatur und Kultur in der Großregion gezeigt. In der Bibliothek findet man eine umfangreiche Sammlung zur Literatur im Saarland und in Luxemburg, in Lothringen und im Elsass.

Als Einrichtung der Universität des Saarlandes steht das Literaturarchiv Saar-Lor-Lux-Elsass allen Besucherinnen und Besuchern für wissenschaftliche Forschungs- wie private Bildungszwecke offen.

Die Sammlungen umfassen neben Nachlassbibliotheken und einer Präsenzbibliothek von 6.000 Bänden über 40 Vor- und Nachlässe, mehr als 50 Teilnachlässe sowie Sondersammlungen, darunter eine Sammlung von Autographen, Widmungsexemplaren, Fotografien, Grafiken und Büchern aus Frankreich von 1700 bis zur Gegenwart. Der Gesamtbestand beläuft sich auf ca. 250.000 Autographen. 
Stand der InformationenNovember 2016
  
Bestände
Objektgruppen
Stand der ErschließungEin Katalog der Vor- und Nachlässe sowie Sammlungen befindet sich im Aufbau. Es wird deshalb online ein vorläufiges Bestandsverzeichnis angeboten, das eine schnelle und gleichwohl zuverlässige Orientierung über die Sammlungen ermöglicht. 
  
Geschichte
Ereignisse
  • 1978 Begründung als akademische Sammlung oder Institution
Personen
GeschichteHervorgegangen ist das Literaturarchiv Saar-Lor-Lux-Elsass aus der 1978 gegründeten Arbeitsstelle für Gustav-Regler-Forschung der Universität des Saarlandes am Lehrstuhl des Neugermanisten Gerhard Schmidt-Henkel (1925-2011). Im Jahr 1985 wurde die Arbeitsstelle zu einem Archiv für die Literaturen der Grenzregionen Saar-Lor-Lux-Elsass erweitert. Nach der Emeritierung von Gerhard Schmidt-Henkel wurde die Einrichtung 1996 in seiner heutigen Form unter dem Namen Literaturarchiv Saar-Lor-Lux-Elsass der Saarländischen Universitäts- und Landesbibliothek angegliedert.