Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten

Alle anzeigen
Sammlung zur Kreiseltechnik und Inertialnavigation

Allgemein
BezeichnungSammlung zur Kreiseltechnik und Inertialnavigation
UniversitätUniversität Stuttgart
UniversitätsortStuttgart
Museums- und SammlungsartNaturwissenschaft & Technik
Museums- und SammlungsformLehrsammlung
SammlungsschwerpunktLuft- und Raumfahrtechnik · Technikgeschichte · Vermessungswesen
Externe Links
AdresseUniversität Stuttgart
Professur für Adaptive Strukturen in der Luft- und Raumfahrttechnik Pfaffenwaldring 31
70569 Stuttgart
ÖffnungszeitenNach Vereinbarung
Kontaktoffice@pas.uni-stuttgart.de
Telefon: +49 711 685 60926

Prof. Jörg F. Wagner (Sammlungsleiter)
jfw@pas.uni-stuttgart.de
Telefon: +49 (0) 711 685 67046
BeschreibungDie Sammlung dient der Veranschaulichung der Wirkungsweise und historischen Entwicklung von Kreiselgeräten und inertialen Navigationsanlagen. Außerdem wird sie durch Instrumente zur Flugzeugführung wie Kompasse, Höhenmesser und Variometer sinnvoll ergänzt.

Die Sammlung enthält ca. 150 Exponate und umfasst die meisten bekannten Typen von Kreiselgeräten für die Flug-, Fahrzeug- und Schiffsnavigation (Kreiselkompass, Kurskreisel, Kreiselhorizont, P- und I-Wendekreisel etc.) sowie Beschleunigungsmesser verschiedener Art. Dazu kommen noch komplette Inertialplattformen.

Zur Ergänzung sind auch Komponenten der Geräte wie Kreiselläufer, Schleifringe und Drehgeber sowie Drehtische zum Testen von Inertialsensoren vorhanden. Viele Exponate wurden stillgelegten Flugzeugen und Schiffen entnommen. Sie sind zum Teil aufgeschnitten bzw. exemplarisch zerlegt, zum Teil aber auch noch betriebsfähig. Ihr Alter liegt zumeist zwischen 40 und 70 Jahren. Erfasst wird damit die Entwicklung der Kreiselinstrumente ab dem Wirken von H. Anschütz-Kaempfe (1872-1931) und E. Sperry (1860-1939).

J.F. Wagner 
Stand der InformationenJanuar 2010
  
Bestände
Objektgruppen
Stand der ErschließungSammlung ist katalogisiert und inventarisiert. 
Bedeutende TeilbeständeBedeutende Teilbestände sind nicht erwähnt.
  
Geschichte
Ereignisse
  • 1961 Begründung als akademische Sammlung oder Institution
Personen
GeschichteDie Sammlung entstand zwischen ca. 1961 und 1990 und wurde durch Prof. Kurt Magnus (1912-2003) am damaligen Institut für Mechanik (später Institut A für Mechanik) der Fakultät für Maschinenwesen der Universität Stuttgart begründet. Ihr Aufbau und ihre Unterhaltung oblag Prof. Helmut Sorg (1934-). Im Jahr 2005 ging die Verantwortung für die Sammlung dann an Prof. Jörg F. Wagner (1959-) an der Fakultät für Luft- und Raumfahrttechnik und Geodäsie der Universität Stuttgart über.

Wagner 
ArchivalienSchriftverkehr zur Beschaffung der Instrumente 
  
Publikationen
Publikationen