Das Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten
Gefördert durch

Alle anzeigen
Sammlungen am Zentrum für Unterricht und Studium

Allgemein
BezeichnungSammlungen am Zentrum für Unterricht und Studium
UniversitätLudwig-Maximilians-Universität München
UniversitätsortMünchen
Museums- und SammlungsartMedizin
Museums- und SammlungsformLehrsammlung
SammlungsschwerpunktAnatomie · Augenheilkunde · Geburtshilfe · Humanmedizin · Medizin · Medizintechnik
Externe Links
AdresseZeUS Innenstadt
Lindwurmstraße 23
80337 München

ZeUS Poliklinik
Pettenkoferstraße 8a
80336 München

ZeUS Großhadern
Marchioninistraße 15
81377 München
ÖffnungszeitenSemester: Mo. – Fr. 8:00 – 20:00 Uhr Sa. 10:00 – 18:00 Uhr (Poliklinik geschlossen) Vorlesungsfreie Zeit: Mo. – Fr. 10:00 – 18:00 Uhr
Kontaktzeus-gh@med.lmu.de

Kirsten Eghardt (Ansprechpartnerin ZeUS Poliklinik und ZeUS Innenstadt)
Telefon: +49 (0) 89 5160 3620

Eleni Eleftheropoulou (Ansprechpartnerin für ZeUS Großhadern)
zeus-gh@med.uni-muenchen.de
Telefon: +49 (0) 89 4400 77850 77851
BeschreibungDas Zentrum für Unterricht und Studium (ZeUS) an den Standorten Innenstadt, Großhadern und Poliklinik ist eine Einrichtung der Medizinischen Fakultät.

Es bietet Studierenden die Möglichkeit, mit Hilfe von medizinischen Übungsgeräten und Modellen praktische Fertigkeiten und Techniken für ihre zukünftige ärztliche Tätigkeit zu erlernen. Dies geschieht sowohl in Seminargruppen unter Anleitung durch Tutoren als auch im Selbststudium.

Auf diese Weise können Fertigkeiten wie z. B. Blutabnahme, Legen einer Magensonde, Arbeiten mit dem Ultraschallgerät etc. erlernt werden, ohne dem Stress einer realen Situation mit dem Patienten ausgesetzt zu sein. In angenehmer Atmosphäre bekommen Studierende Sicherheit bei verschiedenen Untersuchungen und im Umgang mit Geräten und Techniken.

Eine Besonderheit am ZeUS Standort Poliklinik sind zwei Simulationsräume, die Krankenzimmern nachempfunden sind. In simulierten Patientengesprächen und Untersuchungskursen mit Schauspielpatienten wird der klinische Alltag trainiert. Die Möglichkeit zur Videoaufzeichnung und die Einrichtung eines venezianischen Spiegels ermöglicht anschließend ein strukturiertes Feedback durch Dozenten und Kommilitonen. 
Stand der InformationenAugust 2010
  
Bestände
Objektgruppen
Stand der ErschließungDie einzeln zur Verfügung stehenden Objekte sind online abrufbar. 
Bedeutende Teilbestände
  • Sammlung von medizinischen Phantomen und anatomischen Modellen
  • Sammlung medizinischer Geräte
  • Sammlung der Diagnostik für die körperliche Untersuchung
  
Geschichte
Ereignisse
  • 2007 Begründung als akademische Sammlung oder Institution
GeschichteDie in der Ausbildung für Mediziner benutzten Lehrsammlungen gehören nicht nur zu den ältesten universitären Sammlungen überhaupt, sondern lassen sich auch bei Sammlungsneugründungen wiederfinden. Die erst 2007 initiierte Lehrsammlung an Modellen, Instrumenten und Geräten der medizinischen Praxis im Zentrum für Unterricht und Studium der Ludwig-Maximilians-Universität München ist dafür ein aktueller Beweis. Außerdem zeigen diese Teilsammlungen deutlich, dass greifbare Objekte immer "noch" ihre Berechtigung im Ausbildungsalltag der Universität besitzen. 
  
Publikationen