Informationssystem zu Sammlungen und Museen
an deutschen Universitäten

Alle anzeigen
Modelle von drei Häusern aus Köln (mit "Templerhaus")

Allgemein
TitelModelle von drei Häusern aus Köln (mit "Templerhaus")
Originaltitel2-4. Drei Häuser aus Cöln, Nr. 4 das sogenannte Templerhaus. Zeit 1210.
Einzelmodell/ Gruppe/ ReiheEinzelmodell
ModellartModelle von Bauwerken und baulichen / technischen Anlagen
Stand der InformationenJanuar 2011
  
Formale Beschreibung
MaßstabVergrößerung 1:160
HerstellungstechnikHandarbeit
Einzel-/ MehrfachanfertigungEinzelfertigung
Statisch/BeweglichStatisch
ZerlegbarkeitZerlegbar
  
Inhaltliche Beschreibung
DisziplinArchitektur · Bautechnik · Bauwesen
VerwendungszweckPräsentationsobjekt
Herstellungsjahrspätestens 1844
Weitere Informationen"Es hatte um diese Zeit die kirchliche Baukunst bedeutende Fortschritte im Uebergangstyle entwickelt. Auf profane Bauwerke wirkten solche erst später nach, und meist nur dekorativ, weil das Prinzip des Pfeilerbaues, wie es für Kirchen sich bildete, bei Wohnhäusern ohne Wölbungen nicht in Anwendung kommen konnte. An unseren Häusern ist die frühere gleichmäßige Durchführung des Rundbogens verlassen, wogegen man ihn in Abwechselung findet mit dem maurischen Spitzbogen, dem zusammengesetzten Bogen in Hufeisenform, einer Nischenüberdeckung in Form des Zinnenwerks, und zuletzt mit der Horizontale im antiken Thürsturz. Muhamedanische und antike Formen haben sich mithin neben den früheren festgesetzt."
(Beschreibung der Modelle durch Kallenbach, in: Anleitung zur Betrachtung der Zmudzinski'schen Modell-Sammlung, S. 6) 
Publikationen
  
Bezugsgegenstand
BezugsgegenstandDrei Hauser aus Köln (mit "Templerhaus"), um 1210
Typ des BauwerksGebäude
KontinentEuropa
Ort/RegionKöln, Deutschland
Bau- und Entstehungszeitum 1210
Baustil / EpocheRomanik
Externe Links
Bezugsgegenstand
Beschreibung
Das Templerhaus in Köln war ein sechsstöckiger Bau der Romanik. 
  
Bestandsnachweis
Kallenbach-Sammlung*, Technische Universität Berlin · Details
SammlungKallenbach-Sammlung*, Technische Universität Berlin
Besonderer Status*Verbleib unbekannt